Letzte Aktualisierung 27.12.2020

Klickbetrug Statistiken

Online Betrug ist schon genauso alt wie Online Marketing. Das heißt aber nicht, dass wir Klickbetrug akzeptieren müssen. Im Gegenteil, wir sollten es den Angreifern so schwer wie möglich machen. Also nicht verzagen, es besteht Hoffnung!


Du findest auf dieser Seite die aktuellsten Statistiken zu Klickbetrug in Deutschland und weltweit.

Bisher höchster Anteil an betrügerischen Klicks
bei einem unserer Kunden:

16,0%

Vorgefallen im Oktober 2020

Klickbetrug Statistiken 2020

Wie hoch war letztes Jahr der Anteil an betrügerischen Klicks?

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick:

11% aller Werbeklicks in der Suche
waren ungültig

11%

Das sind 8% mehr als 2019

Nur 13% der Nutzer sahen wenig bis keine ungültigen Klicks

13%

Die beste Branche in 2020 um keinen Klickbetrug abzubekommen? Reisenbranche! Ok, da hatte man in 2020 andere Probleme...

36% aller Klicks auf Display Anzeigen
waren ungültig

36%

Eine Steigerung von 13% im Vergleich zu 2019

Bots sind für 38% der ungültiger
Aktivitäten verantwortlich

38%

Im Unterschied zu den Klicks von Wettbewerbern. Die waren "nur" für 17% der ungültigen Klicks verantwortlich.

17% der CTV Impressions
waren ungültig

17%

Wieder eine Steigerung. 22% mehr im Vergleich zum Vorjahr.
(Erkennst du langsam einen Trend?)

Ein durchschnittlicher KMU Werbetreibender hat
12.100€ seines Budgets durch Klickbetrug verloren

12.100€

Das sind 12% mehr als 2019
und über 1.000€ jeden Monat

Ad Fraud dient dazu, Werbeausgaben an einen betrügerischen Publisher weiterzuleiten. Z. B. richtet ein Publisher eine gefälschte Website voller Anzeigen ein und leitet dann den Datenverkehr um, um seine Einnahmen zu erhöhen.

Daten & Fakten der letzten Jahre

Das Botnetz „Chameleon“ für Anzeigenbetrug kostet Werbetreibende über 6 Millionen US-Dollar pro Monat.


Spider.io, 2016

Die Betrugsraten sind nicht das ganze Jahr über konstant. Betrug wird immer dann mehr, wenn die Nachfrage nach digitaler Werbung das Angebot übersteigt.


WhiteOps, 2017

Die Branche mit dem meisten Bot-Verkehr ist die Finanzbranche, in der über 22% des Traffics ist betrügerisch.


Bloomberg, 2015

Der Klickbetrug bei Videos war im April 2017 um 26% höher (25,3%) als im Januar 2017 (20,1%).


Pixalate, 2017

Vermarkter haben im Jahr 2016 7,2 Milliarden US-Dollar durch digitalen Werbebetrug verloren.


WhiteOps, 2016

US-Marken verlieren 2017 6,5 Milliarden US-Dollar durch Werbebetrug.


WhiteOps, 2016

Click Fraud Statistik

Click Fraud soll sich negativ auf das Werbebudget des Werbetreibenden auswirken. Dies kann aus rachsüchtigen Gründen geschehen, z. B. um die Gewinne eines Unternehmens zu dezimieren.
Smartphone-Klickbetrug von Januar bis April 2017 um 102% gestiegen.

Pixalate, 2017

Fast 20% der gesamten Ausgaben für digitale Werbung wurden 2016 verschwendet.

(CNBC, 2017)

1 von 5 Websites, auf denen Anzeigen geschaltet werden, werden ausschließlich von Betrugs-Bots besucht.


The Verge, 2017

Von Integral Ad Science untersuchte Display-Anzeigen ergaben, dass 8,3% aller Impressionen betrügerisch waren.


Integral Ad Science, 2016

Klickbetrug wächst derzeit um 50% pro Jahr.


The Australian

Jeder fünfte bezahlte Klick war im Januar 2017 betrügerisch.


Pixalate, 2017

Die Click Fraud Operation Methbot generiert jeden Tag betrügerische Einnahmen in Höhe von 3 bis 5 Millionen US-Dollar.


WhiteOps, 2016

Für 3 US-Dollar, die für digitale Anzeigen ausgegeben werden, wird 1 US-Dollar für Betrug berechnet.


Adage.com, 2015

Bei Anzeigen mit einem CPM von mehr als 10 US-Dollar ist der Bot-Betrug um 39% höher als bei geringerem Inventar.


ANA, 2016

Desktop-Klickbetrug ist 2017 von 20% auf 24% gestiegen.


Pixalate, 2017

50 Prozent der Anzeigenimpressionen, die im Internet Explorer geschaltet wurden, waren nicht menschlichem Datenverkehr zuzuordnen.


FraudLogix, 2016

>
Cookie Consent mit Real Cookie Banner